Hydro Ingenieure - Mit Weitblick zu klaren Lösungen

Wasserversorgung Vrapciste

Aufgabenstellung

Die Gemeinde Vrapciste in Mazedonien liegt ca. 60 km südwestlich der Hauptstadt Skopje und besteht aus 14 Ortschaften mit ca. 25.000 Einwohnern.

Ziel des von der Republik Österreich-ADA (Austrian Development Agency) finanziell unterstützten Projektes war es, die bestehende Wasserversorgung weiter auszubauen und die Gemeinde beim Aufbau eines eigenen Kommunalbetriebes zu unterstützen.

Lösung
  • Auf Grundlage einer Machbarkeitsstudie wurden in den Orten Gradec, Negotino, Dobridol und Senokos ca. 4,6 km Wasserleitung errichtet, ein Hochbehälter saniert sowie ein weiterer Hochbehälter (400 m³) neu errichtet.  Zusätzlich wurden zwei Desinfektionsanlagen installiert und drei Großwasserzähler eingebaut.
  • Im Rahmen der institutionellen Unterstützung wurden 2200 Hauswasserzähler, Hausanschlussmaterial und Baumaschienen für den Kommunalbetrieb angeschafft.
  • Die Mitarbeiter wurden im Anlagenbetrieb geschult, ein Wirtschaftsplan ausgearbeitet und im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit Bürgerinformationen veranstaltet.
Dienstleistungen
  • Projektmanagement
  • Berichtswesen und Führung des Treuhandkontos
  • Machbarkeitsstudie – Wasserversorgung, Abwasserentsorgung, Abfallbeseitigung
  • Planungsprüfung
  • Projektierung
  • Erstellung der Ausschreibungsunterlagen
  • Erstellung von Verträgen
  • Örtliche Bauüberwachung
  • Leistungsabnahmen
  • Schulung des Personals
  • Inbetriebnahme
  • Institutionelle Unterstützung des Kommunalbetriebes
Fakten
  • Auftraggeber: Gemeinde Vrapciste
  • Fördergeber: Austrian Development Agency
  • Projektdauer: Jänner 2006 - Juli 2009
  • Investitionsvolumen: € 900.000,–
  • Ansprechpartner: Ing. Raimund Traintinger