Hydro Ingenieure - Mit Weitblick zu klaren Lösungen

Kanalsanierung in Mank gestartet

18-08-2017 11:00

Planung, Förderabwicklung und Bauaufsicht durch die Hydro Ingenieure

In den kommenden drei Jahren wird das Kanalnetz in Mank fit für die Zukunft gemacht – 750.000 Euro wird in die Sanierung der Infrastruktur investiert.

Am 7. August 2017 haben die Arbeiten in der Hofstädtgasse begonnen. Im aktuellen Bauabschnitt werden Kanäle in der Gesamtlänge von 3,8 Kilometer saniert. (Das Manker Gesamtnetz ist 31 Kilometer lang). „Der Kanalzustand und die Förderfähigkeit waren die Auswahlkriterien“ so Stadtrat Ing. Wolfgang Ammerer, der das Großprojekt im Kanalausschuss mit den Hydro Ingenieuren erarbeitet hat.

„Schadhafte Anschlüsse, Setzungen oder Risse sind die häufigsten Schäden im Kanalsystem“ erklärt Christian Reisinger vom Büro Hydro Ingenieure. An vier Stellen wird aufgegraben – diese Arbeiten wurden Anfang August in Angriff genommen. Nach der Sanierung des Kanals in der Hofstädtgasse erfolgt die Leitungssanierung in der Bahnhofstraße und in Hörsdorf.

Die Arbeiten führt die Loosdorfer Firma Lang & Menhofer im Auftrag der Stadtgemeinde durch. Die restlichen 3,5 km werden ohne Aufgrabung mit Robotern saniert. Die Finanzierung erfolgt über ein Fixzins-Darlehen, dessen Tilgung ab 2021 beginnt. „Das Kanalnetz ist die wertvollste Infrastruktur der Gemeinde, die laufende Wartung spart langfristig Kosten. Mit dem Fixzinssatz ist Sicherheit für die Gebührenzahler gegeben.“ so Bgm. DI Martin Leonhardsberger.

Künftig sind noch weitere 2,4 Kilometer zu sanieren, hier rechnet man in der Stadtgemeinde ebenfalls mit Förderungen.

Zurück