Hydro Ingenieure - Mit Weitblick zu klaren Lösungen

Abwasserreinigungsanlage Komarno

Aufgabenstellung

Die Gemeinde Komarno im Südwesten der Slowakei hat von der Europäischen Union im Rahmen des ISPA-Programms finanzielle Unterstützung zur Sanierung und Erweiterung der Abwasserentsorgung erhalten.

Das in diesem Gebiet gelegene Grundwasserreservoir und die Flüsse Vah und Donau waren durch die Versickerung von unbehandeltem Abwasser und durch den Abfluss des nur mechanisch gereinigten Abwassers gefährdet.

Lösung
  • Aufrüstung der bestehenden Kläranlage für 43.000 EW im Großraum Komarno durch eine biologische Stufe und eine verbesserte Schlammbehandlung (FIDIC-Yellow Book)
  • Erweiterung des Kanalsystems nach Nova Straz
  • Neubau eines Schmutzwasserkanals (8,7 km) inklusive Pumpwerke und Hausanschlüsse
  • Neubau von Retensionsbecken
  • Sanierung eines 3,9 km langen Mischwasserkanals im Stadtgebiet (FIDIC-Red Book).
Dienstleistungen
  • Projektmanagement
  • Berichtswesen
  • Projektprüfung
  • Monitoring des Baufortschritts
  • Freigabe von Planänderungen und Änderungen der Spezifikationen während der Bauhase
  • Örtliche Bauüberwachung
  • Durchführung von Leistungsabnahmen
  • Teilnahme bei der Schlichtung von Streitfragen
Fakten
  • Auftraggeber: Gemeinde Komarno
  • Fördergeber: EU/ISPA-Programm
  • Projektdauer: September 2003 - Dezember 2008
  • Investitionsvolumen: € 8.500.000,–
  • Ansprechpartner: Msc Ing. Martin Vasko