Hydro Ingenieure - Mit Weitblick zu klaren Lösungen

Abwasserbeseitigung Batumi

Aufgabenstellung

Die Stadt Batumi mit ca. 124.000 Einwohnern liegt im Südosten von Georgien direkt am Schwarzen Meer. Mit Unterstützung der KfW Entwicklungsbank wird die städtische Infrastruktur (Wasserversorgung und Abwasserentsorgung) erneuert und die Küstenorte von Adjarien zwischen Batumi und der türkischen Grenze abwassertechnisch entsorgt.

Lösung

In vorerst zwei Phasen werden auf Basis von Machbarkeitsstudien folgende Maßnahmen umgesetzt:

  • Errichtung von 100 km Wasserleitung
  • Errichtung von 2 Hochbehältern (10.000 m³)
  • Errichtung einer Brauchwasseraufbereitungsanlage (200 l/s)
  • Bau eines Trinkwasserpumpwerks (700 l/s)
  • Bau einer Trinkwassertransportleitung (40 km)
  • Sanierung und Ausbau der Kanalisation Batumi (68 km)
  • Sanierung von 2 Abwasserpumpstationen (800 l/s)
  • Errichtung einer vollbiologischen Kläranlage (200.000 EW)
  • Errichtung einer 1.100 m langen Sea-Outfall Leitung DN 1000 ins Schwarze Meer
  • Errichtung von 14,6 km Schmutzwasserkanälen und 13,6 km Abwasserdruckleitungen
  • Errichtung von 7 Abwasserpumpstationen
  • Bau einer 450 m langen Brückenaufhängung
Dienstleistungen
  • Datenerhebung, Ist-Analyse
  • Erstellung von Machbarkeitstudien
  • Berichtswesen
  • Vermessungsarbeiten
  • Planung
  • Erstellung der Ausschreibungsunterlagen
  • Angebotsprüfung und Vergabe
  • Örtliche Bauüberwachung (FIDIC)
  • Leistungsabnahmen
  • Erstellung einer Betriebsdokumentation
  • Schulung des Personals
  • Inbetriebnahme
Fakten
  • Auftraggeber: Stadt Batumi
  • Fördergeber: KfW Entwicklungsbank
  • Projektdauer: Juli 2005 - August 2012
  • Investitionsvolumen: € 71.800.000,–
  • Ansprechpartner: DI Heinz Becker